KonradGyorgy

Einen schönen DiaLog hatte RainerWasserfuhr 2007 mit KonradGyorgy beim KathedralForum 2007: Dort war KonradGyorgy eingeladen, um auf einem Podium gegen eine Phalanx scharfer bibeltreuer katholischer ProFessor'en-Schlosshunde den Alibi-Atheisten zur These des Abends "WirBrauchenKeinenGott" zu spielen. RainerWasserfuhr war schon wenige Minuten nach Beginn der Veranstaltung von der tendenziösen Art der DeBate gelangweilt bzw echauffiert, so dass er sich kurzerhand entschloss aufzustehen und seine angeschwellte CognitiveDissonance insta pede durch __Shopping__ zu besänftigen. Er kreuzte gegen Ende der Veranstaltung aber wieder auf und stellte sich in eine fordere Reihe um ein Autogramm für sein StadtGruender-Exemplar zu ergattern. Etwa mit den Worten: "Dieses Buch aus meinem IkEa[1]-BuecherRegal deutet laut dieser Notiz darauf hin dass ich es für über 13 Jahren gelesen habe. Ich würde mich freuen wenn Sie es heute signieren könnten. Dabei zeigt er KonradGyorgy eine mit BleiStift inskribierte zusammenfassungsartige Stichwortsammlung, auf der oben auch die Jahreszahl '1994' prangte. Mit einem kurzen aber sichtlichen Moment der Rührung signierte daraufhin KonradGyorgy den StadtGruender von RainerWasserfuhr und frug nach dem Namen von RainerWasserfuhr, den der ihm dann auch WahrHeit'sgemäss nannte, und wenn ihn die ErInner'ung nicht täuscht, auch noch notierte. StolzWieOskar ging er danach zu Fuss über die AugustusBruecke heim in sein WirkZentrum. [#1]: Aus ästhetischen kommunikativen Gründen verwendete RainerWasserfuhr das Wort IkEa wohl an dieser Stelle nicht WirkLich.