α» DummHeit edit** « wiki αt65.....

HeikeRibke sagt: Wenn ich mir so ansehe, was GunterDueck zur MaChina sagt, und wenn ich mich so in der Welt umsehe, dann komme ich zu folgendem Urteil: Dummheit als solche gibt es nicht! Was es aber gibt, und das zu Hauf und mehr, als ich es mir eingestehen will, das ist schlichte Unfähigkeit! Unser Pfarrer sagt immer, eine der größten Waffen des Teufels sei die Dummheit. Ich zitiere ihn hier so gerne, weil es wieder zurück führt zu der Argumentation, dass der Mensch sich mehr oder weniger frei entscheiden kann zwischen Gut (Alpha-Wellen, SeeLe) und Böse (Beta-Wellen, Machina). Nehmen wir jetzt einfach einmal mit GunterDueck zusammen an, dass es 3 verschiedene Bauarten für das menschliche Gehirn gibt, das auf das Wahrnehmen verschiedener Lautstärken ausgelegt zu sein scheint (Natürliche, Richtige und Wahre Gehirne). In diesen Hirnen wird einfach auf eine bestimmte Lautstärke besonderen Wert gelegt. Nun beginnt der Mensch zu leben. Das heißt, er sammelt Erfahrungen. Wie zum Beispiel: Wenn ich mich entschuldige und dem von mir geschlagenen Kind ein Bonbon gebe, dann wird mir eher verziehen. Oder lauter: Wenn ich einen viel Stärkeren haue, dann werde ich das bereuen! Wenn nun aber der Mensch zu feine Seismographen auf einem Gebiet zu entwickeln beginnt, weil ihm etwas fehlt, dann werden nur noch Neuronenbahnen gestärkt, die eben genau diesen Mangel zum Thema haben. So lerne ich nicht mehr, dass ich Dinge wieder gut machen kann, weil ich mich gleich davor zurückziehe, weil ich zum Beispiel meine, dass ich nicht geliebt werde, jetzt, da ich einen solchen Fehler begangen habe. Oder ich versuche den Anderen aggressiv durch noch mehr Gewalt zu zwingen mich weiter zu mögen. ALLES ist nur noch auf den Mangel ausgelegt. Alle WahrNehmung, alle Bewertung. Ich werde auf allen anderen Gebieten blind, das heißt dumm und auf diesem Gebiet auch, weil ich dort zu extrem wahrnehme. „Was gugsch Du misch an, hä?“ Ist eine extreme Wahrnehmung von Respektlosigkeit, welche mit starker Aggressionsbereitschaft einhergeht. Das wiederum bewirkt beim Umfeld eben gerade diese gefürchtete Respektlosigkeit. Lösung wäre gar nicht mehr auf eine solche Meldung des Körpers zu reagieren und sich dort ein gefühltes dickes Fell zuzulegen und neu zu beginnen wahrzunehmen und zu bewerten. Ein großer Schritt für den Betroffenen, weswegen man auch so oft auf Unfähigkeit stößt. Die Unfähigkeit das „Objektive“ zu sehen, oder an etwas Anderes, als das eigene Ego zu denken. Daraus ergeben sich dann dumme Handlungen! Doch ich glaube nicht an Dummheit von GeBurt an!